Auskragender Passivhaus-BalkonDie neuste Technologie macht es möglich. Ein Verbindungselement zwischen Balkonplatte und Betondecke mit höchster wärmedämmender Wirkung ist so effektiv, dass Passivhäuser mit frei auskragenden Balkonen realisiert werden können.

Der neue Schöck Isokorb XT erlangt daher vom Passivhaus Institut das Zertifikat „Wärmebrückenarme Konstruktion“. Darüber hinaus wird die Trittschallübertragung vom Balkon ins Haus nachweislich deutlich reduziert. Uns hat diese Entwicklung auch in der Realisierung überzeugt. Neben einer konstruktiv optimalen Lösung, waren die gestalterischen Möglichkeiten nahezu unbegrenzt.

Links

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.